choose your language:   german   english   french
  Logo
 
 
Unterpunkte

C. Miesen News
CORONA | COVID-19
Sehr geehrte Geschäftspartner. Das Wichtigste zuerst, wir hoffen es geht Ihnen gut! Durch das Corona-Virus steht unsere Gesellschaft aktuell vo
weitere Informationen

Drei neue Rettungswagen für die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Ostwürttemberg
Vergangene Woche wurde der erste von insgesamt drei neuen Rettungswagen auf Basis eines Mercedes-Benz Sprinter 519 CDI, Radstand 3.665 mm, 4x2 an den
weitere Informationen

Ein neuer Bestattungswagen für das Bestattungsunternehmen Christoph Müller
Für das Bestattungsunternehmen Christoph Müller aus Atzelgift durften wir einen Bestattungswagen BONNA B2 auf Basis der Mercedes-Benz E-Klasse E220d
weitere Informationen


Historie


zurück zur Übersicht

Das Nonplusultra war aber der vorgestellte KTW vom Typ Bonna 211 L 270 CDI, der mit seinem Vorgänger nicht mehr viel gemeinsam hat. Der neue Hoch-Lang-KTW aus dem Hause Miesen wurde als erster den hohen Ansprüche an die Sicherheitsstandards gerecht. Der TÜV dokumentierte dem Unternehmen, dass die Anforderungen nach der Europa-Norm DIN EN 1789 „Rettungsdienstfahrzeuge und deren Ausrüstung - Krankenkraftwagen" von allen Einbauvarianten des KTW erfüllt werden. Der nach der Norm geforderte dynamische Crash-Test in Form eines Abbremsversuches aus einer Geschwindigkeit von 33 Stundenkilometer hat gezeigt, dass die Sicherungsmaßnahmen für alle Personen und Gegenstände optimal sind und sich bei einem Crash nicht mit dem zehnfachen des Eigengewichtes in „Geschosse" verwandeln.


Der Innenraum des neuen Hoch-Lang zeichnet sich aus durch eine gekonnte Raumgewinnung und seine Funktionalität. Für medizinische Geräte und Hilfsmittel bietet der Wagen ausreichend Platz und auch das Begleitpersonal muss nicht unter Einschränkung des Komforts leiden. Mit einer Gesamtlänge von rund 5,60 Meter, einer Breite von etwa 1,82 Meter und einer Höhe von über 2 Meter ist er in alle Richtungen gewachsen. Um rund 10 Zentimeter wurde aber auch der Einstieg an der rechten Patientenraumseite auf jetzt 1,05 Meter verbreitert. Dadurch ist ein komfortablerer Einstieg möglich. Gleichzeitig wird dadurch dem Begeleitpersonal die Hilfeleistung beim Einsteigen gegenüber gehandicapten Personen erleichtert.


Der Hoch-Lang-KTW Bonna 211 wird nicht nur im innerstädtischen Krankentransport eingesetzt sondern inzwischen auch bei Rückholtransporten. So verwendet das österreichische Unternehmen Medi-Car bei seinen europaweiten Transporten, unter anderem für den ÖAMTC und ADAC, Langstrecken-Limousinen die aus dem Hause Miesen kommen. Die Fahrzeuge bestechen nicht nur durch Eleganz, sondern auch durch ein durchdachtes Interieur sowie durch allerneueste Technologie. Zur Ausstattung gehören neben EKG Gerät, Perfusor, Beatmungsgerät und Trage auch eine Kühl- und Wärmebox. Klimatronic und Luftfederung sowie ein Radio und DVD-Player samt Bildschirm sorgen für höchsten Komfort, um auf langen Fahrstrecken dem Patienten Abwechslung bieten zu können.


Bereits zum Zeitpunkt der Vorstellung der neuen E-Klasse auf der Motorshow Detroit stand für den Bonner Sonderfahrzeughersteller fest, das es den weltweit begehrten Hoch-Lang-KTW Bonna auch auf Basis des Mercedes-Benz Typs W212 geben wird. Bei der neuen E-Klasse hat Mercedes das Vier-Augen-Gesicht beibehalten, zukünftig allerdings in eckiger Form. Das Grunddesign wirkt dynamischer sowie kantiger und Technisch wird die neue E-Klasse viele Merkmale der S-Klasse übernehmen. Neu sind Benzin-Direkteinspritzer, Bluetec- und Hybridmotoren. Gegenüber seinem Vorgänger wird der neue Hoch-Lang-KTW voraussichtlich um 10 Zentimeter länger werden und auch in der Breite um zwei Zentimeter wachsen, was dem Patienten und den Begleiter zu Gute kommt, sagt Jürgen Krupp. Der Ausbau erfolgt wie auch bereits beim Vorgänger in der bewährten Art und Weise mit Stahlaufbau, Türen aus Carbon (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) und einer Innenraumauskleidung aus GFK (Glasfaserverstärkter Kunststoff).


Mit diesem Ausbaukonzept wird der neue Hoch-Lang-KTW wie bereits bei den Vorgängermodellen zu einem sicheren und komfortablen KTW, der auch wieder in der Ausbauvariante für den Langstreckentransport zur Verfügung stehen wird. Von Seiten Mercedes-Benz soll die neue E-Klasse mit einem geringerem Kraftstoffverbrauch zur saubersten E-Klasse aller Zeiten werden, die über eine einzigartige Kombination von Fahrer-Assistenzsystemen verfügen soll. Dazu gehören zum Beispiel die Müdigkeitserkennung, der Adaptive Fernlicht-Assistent und die automatische Vollbremsung, die bei akuter Unfallgefahr aktiviert wird.


Den für die E-Klasse typischen Langstreckenkomfort steigert Mercedes-Benz in der neuen Limousine vor allem durch intelligente Karosserietechnik mit einer bis zu 30 Prozent höherer Steifigkeit, nochmals verbesserten Sitzen und einem neu entwickelten Fahrwerk, dessen Stoßdämpfer sich automatisch der jeweiligen Fahrsituation anpassen. Die lieferbare Luftfederung arbeitet jetzt mit einem stufenlosen, elektronisch geregelten Dämpfungssystem zusammen.

Anschrift
C. Miesen GmbH & Co. KG

Südstr. 119
D-53175 Bonn

Tel.: +49 228 54009 0
Fax: +49 228 54009 22
e-Mail: info@miesen.de


Niederlassung Dürnau
Jurastraße 22
D-73105 Dürnau

Tel.: +49 7164 90319 10
e-Mail: bestattungswagen@miesen.de

NEU: Bestattungswagen
NEU: Bestattungswagen

Ganz neu in unserem Produktsortiment führen wir exklusive Bestattungswagen "made in Germany" auf Basis der verlängerten Mercedes-Benz E-Klasse.

Bestattungswagen

Newsletter
Sie möchten immer die neusten Angebote und Neuigkeiten per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein.